Betreten des St. Antonius-Krankenhauses nur mit FFP2-Maske ohne Ventil